Grimm Dich Pfad

märchenhaftes Entdecken

Der fünftgrößte See Bayerns

Der mit einer Fläche von circa 15 Quadratkilometern fünftgrößte See Bayerns ist ein sehr beliebtes Freizeit- und Erholungsziel bei Einheimischen und Touristen. Der Forggensee ist der größte Stausee Deutschlands und gehört zu zwei Dritteln zum Gemeindegebiet von Schwangau. Voll aufgestaut fügt er sich perfekt in die umliegende Bilderbuchlandschaft ein und lädt zum Baden, zu Bootsfahrten und Wassersportaktivitäten oder zum Radeln und Spazieren entlang seiner Ufer ein.

Der Forggensee, der in den 50er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts entstand, wird zur Stromerzeugung und als Kopfspeicher für die Wasserkraftwerke in der Gegend genutzt. Er ist außerdem wichtig für die Hochwasserregulierung des Lechs nach der Schneeschmelze im Frühjahr. Etwa von Mai bis Oktober ist das Gewässer voll aufgestaut und fügt sich perfekt in die Landschaft ein. Dann lässt sich kaum erkennen, dass es sich um einen Stausee handelt. Entlang der Ufer des Forggensees laden schöne Wander- und Radfahrwege dazu ein, die umliegende Landschaft näher zu erkunden und mit allen Sinnen zu genießen. Der Forggensee-Rundweg hat eine Länge von 32 Kilometern. Der See bietet beste Möglichkeiten um zu Baden oder Wassersportarten wie Segeln, Surfen, Rudern oder Wasserki fahren nachzugehen. Besonders großer Beliebtheit erfreuen sich die Schiffsrundfahrten auf dem Forggensee. Eine solche gehört bei einem Urlaub im Allgäu schon fast genauso dazu, wie die Besichtigung der Königsschlösser. In der Sommersaison verkehren täglich zwei Fahrgastschiffe auf dem See und brechen zu mehreren kleinen und großen Rundfahrten auf. Dabei lassen sich wunderschöne Eindrücke gewinnen und herrliche Aussichten auf die imposanten Gipfel der Lechtaler, Ammergauer und Tannheimer Alpen sowie auf die Stadt Füssen genießen. Die Schiffe machen an mehreren Haltestellen am Ufer des Sees Halt, sodass jederzeit die Möglichkeit besteht von Bord zu gehen beziehungsweise zuzusteigen. So kann man eine Wanderung oder Radtour perfekt mit solch einer Schiffsrundfahrt kombinieren. Natürlich ist für das leibliche Wohl an Bord gut gesorgt; bei einer kleinen Rundfahrt kann man Snacks und Getränke bekommen, und bei einer großen Rundfahrt werden auch warme Mahlzeiten und leckere Brotzeiten angeboten. Ganz besonders reizvoll sind die Sonderfahrten, die während der Hauptferienzeit im Juli und August angeboten werden. So gibt es Abendfahrten bei Live-Musik während die Sonne langsam am Horizont verschwindet oder König-Ludwig-Fahrten bei denen man von einem Reiseführer allerlei Wissenswertes über den Märchenkönig und seine Schlösser erfährt. Es besteht außerdem die Möglichkeit die beiden Fahrgastschiffe für besondere Anlässe zu mieten, zum Beispiel für Betriebsfeiern, Geburtstage oder Hochzeiten. Eine solche Schifffahrt auf dem Forggensee, im Antlitz prächtiger Berge und der Königsschlösser, bleibt garantiert nachhaltig in Erinnerung und verspricht wunderschöne Erlebnisse.

Ein großer Spaß für die ganze Familie sind Kanutouren auf dem Forggensee. Kompetentes und geschultes Fachpersonal begleitet einen bei regelmäßig angebotenen Kanu-Schnuppertouren. Insbesondere die Kinder werden dabei jede Menge Freude haben. Im Winter, wenn der See trockengelegt ist, findet man auf dem Grund des Forggensees Spuren der alten Römerstraße Via Claudia Augusta. Diesen kann man in Form einer schönen Winterwanderung folgen. So kommen hier am Forggensee sogar geschichtlich und kulturell interessierte Menschen auf ihre Kosten. Naturliebhaber, Aktivsportler und Erholungssuchende finden hier sowieso traumhafte Bedingungen vor. Ein Ausflug zum Forggensee ist immer höchst lohnenswert. #ausflugsziele allgäu